Hallöchen, ich bin Joy!

Ich bin ein sehr fröhlicher humorvoller Mensch und ich liebe es neue Menschen kennenzulernen.  Durch die Fotografie habe ich gelernt offen auf Menschen zuzugehen, und zu dem zu stehen, was ich liebe.

Lange war die Fotografie mein allerliebstes Hobby. Schnell war klar, dass es nicht mein Hobby bleiben sollte, sondern dass es das ist was ich beruflich machen möchte.
Es gibt nichts schöneres als sein Hobby, zu seinem Beruf und seiner Leidenschaft zu machen. In der Fotografie schaffe ich es meine Kreativität auszuleben, die wunderbaren Momente im Leben einzufangen, und den Menschen mit Bildern eine Freude zu machen.

Aufgewachsen bin ich in einer Kleinstadt in Nordrhein-Westfalen. Nach der klassischen Schullaufbahn habe ich mich für die Ausbildung zur Fotografin entschieden. Schwerpunkt dabei war die Produktfotografie. Wieso ich dann zur Portraitfotografie gekommen bin? Mir hat die Interaktion mit Menschen gefehlt und ich wollte Geschichten erzählen, Emotionen einfangen!
Neben Workshops die ich besucht habe, habe ich in meiner Freizeit zusätzliche „freie Shootings“ gemacht, um die bereits gelernte Theorie aus der Ausbildung besser umsetzen zu können, und auf Fragen wie „Wie gehe ich mit meinem Kunden um?“ „Welche Perspektive ist vorteilhaft?“ „Wie setze ich den Reflektor sinnvoll ein?“

„Wie wähle ich eine passende Location?“ eine Antwort zu haben.
Und während ich mich mehr mit der Portraitfotografie befasst habe, habe ich gemerkt, dass es auch das ist was ich hauptsächlich machen möchte. Und dann bin ich irgendwie in die Hochzeitsfotografie gerutscht. Wie das so anfängt: bei Freunden oder Familie eingeladen „Könntest du ein paar Fotos von unserer Hochzeit machen?“

Der Grundstein war gelegt, aber irgendwie hatte ich das Gefühl, dass noch etwas fehlt. Die Ausbildung war so „typisch Handwerk“, unkreativ. Ich habe es keinesfalls bereut, die Ausbildung zur Fotografin gemacht zu haben, aber es war noch Luft nach oben. Der Studiengang „Kommunikationsdesign“ hatte genau das, was ich gesucht habe, von allem etwas, und vorallem „Kreativität“. Also entschied ich mich nach der Ausbildung für dieses Studium, um den Wissensdurst zu stillen. Meinen Bachelor habe ich dann auch mit dem Fokus Fotografie gemacht, und ich bin sehr glücklich diese Entscheidung getroffen zu haben.
Während des Studiums kamen dann vermehrt Anfragen für Hochzeitsreportagen, und ich gewann mehr Routine und Sicherheit was diesen Bereich der Fotografie angeht. Und seitdem schlägt mein Herz für die Hochzeitsfotografie: natürlich & authentisch.


 

Ich liebe das Meer, noch mehr aber die Berge.
Ohne Kaffee geht nix!
Von Mathe habe ich gar keine Ahnung, auch wenn ich Handwerker bin 😉
Mit Kuchen oder Keksen macht man mich immer glücklich.
Hund oder Katze? Beides, und alle anderen Tiere auch 🧡
Naturmensch, detailverliebt & ein bisschen verrückt.

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

Joy Beck | 0177 4720782 | info@joybeckphotographie.de